Kirchenjubiläum 300 Jahre Filialkirche St. Petrus in Petersbuch

Einen vermeintlich guten Draht zu Ihrem Dorfpatron dem Heiligen Petrus hatten die Petersbucher an Ihrem Jubiläum. Mit Bischof Gregor Maria Hanke feierte Petersbuch ein großes Fest zum 300-jährigen Bestehen der Filialkirche St. Petrus. Empfangen wurde das Oberhaupt des Bistums am Feuerwehrhaus von den Kirchenverwaltungsmitgliedern, dem Pfarrgemeinderat und vielen Ehrengästen in Begleitung aller Fahnenabordnungen der Vereine aus der Pfarrei Kaldorf. In einem feierlichen Kirchenzug, angeführt von der Blaskapelle unter der Leitung von Franz Heiß, marschierte die Festgemeinde durchs Dorf, vorbei an den geschmückten Häusern zur Filialkirche St. Petrus. Der Gartenbauverein gestaltete hier einen prächtigen Blumenteppich mit Triumphbogen vor dem Kirchenarsenal. Festliche Orgelklänge von Maria Struller im Zusammenspiel mit Peter Lindner auf der Trompete eröffneten die Feier. Pfarrer Johannes Trollmann begrüßte neben Bischof Gregor Maria Hanke als Konzelebranten den früheren Kaldorfer Pfarrer Josef Vollnhals und Monsignore Heinrich Weiß sowie Bischofssekretär Markus Demeter. Die Firm- und Kommunionkinder überraschten den Bischof mit einem Mundartgedicht in Versform. Beeindruckend war die musikalische Umrahmung durch den Kirchenchor unter der Leitung von Claudia Borasch. In einer ergreifenden Predigt verwies Bischof Hanke auf den Gekreuzigten mit ausgestreckten Armen. Er deutet dies als eine Umarmung, die den Zusammenhalt der Christen stärken solle. Hanke stellte die Frage in den Raum: "Für wen überhaupt brauchen wir nun die neu renovierte dreihundert Jahre alte Kirche noch? Wird sie künftig zu einem Kirchenmuseum verkommen oder bietet sie nur noch die passende Attraktion und Kulisse für besondere Festlichkeiten" Er bestärkte die Pfarrgemeinde darin, den Glauben weiterzugeben, damit dieser in den Familien am Ort seinen Platz finde. Der Bischof wünschte der Gemeinde, dass die alltäglichen Mühen und Sorgen öfter eine Unterbrechung finden, um den Kirchenglocken Gehör zu schenken, die zum Kirchgang und zur inneren Einkehr einladen. Zum Abschluss des Gottesdienstes dankte Pfarrer Trollmann allen Mitwirkenden und den vielen Helferinnen und Helfern für die Festvorbereitung. Er sagte, er sei stolz, hier als Pfarrer wirken zu dürfen. Ein besonderes Lob sprach er Mesnerin Stilla Geyer aus, die mit der Vorbereitung Tage zuvor nur noch in der Kirche zu finden war. Mit festlicher Blasmusik wurden alle Kirchgänger ins naheliegende Festzelt geleitet dem sich ein Festakt anschloss, in der Bischof Hanke die Begegnung mit den Gläubigen mit vielen netten Gesprächen aufsuchte. Pfarrgemeinderatsvorsitzende Monika Böhm begrüßte dabei die anwesenden Politiker und Geistlichkeiten. Einen besonderen Gruß galt Bischof Gregor Maria Hanke für das Kommen zum Jubiläum und die würdige Feier des Pontifikalamtes. Ebenso gratulierte Sie im Namen der Pfarrei zum Geburtstag des Bischofs, der auf diesen Sonntag fiel und überreichte zugleich ein Geschenk. Die stellvertretende Landrätin Rita Böhm überbrachte die Glückwünsche des Landkreises. Sie sei "mehr als erstaunt über die bewundernswerte Kirche am Ort mit ihrem schmucken und kunsthistorischen Kircheninventar". Worte des Dankes überbrachte Bürgermeister Andreas Brigl. Mit einem Bibelzitat "Auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen" verdeutlichte er die Kernbotschaft um die Geschichte des 300 Jahren alten Bauwerks. "In unseren Dörfern gibt es neben den Kirchen kaum andere Gebäude, die in so eindrucksvoller Weise eine Brücke schlagen zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft", erklärte Brigl. Kirchenpfleger Peter Böhm stellte in seiner Rede besonders die gelungene Renovierung in den Vordergrund. Die vergangene Bauphase sei nicht nur für die Kirchenverwaltungsmitglieder, sondern auch für die vielen fleißigen Helfer aus dem Dorf eine Herausforderung gewesen. Er freute sich über das gelungene Werk. Der Nachmittag stand ganz im Zeichen eines gemütlichen Beisammenseins bei Kaffee und Kuchen. Sehr großer Andrang herrschte bei der angebotenen Kirchenführung: Für Konrad Kögler war das Ehrensache, begleitet ihn doch seine Heimatkirche bereits ein Leben lang. Kögler ging auch auf die Ortsgeschichte mit der ersten Ansiedlung im Jahr 800 bis zur Grundsteinlegung der derzeitigen Kirche 1717 ein. Gespannt erfuhren die Zuhörer viel Wissenswertes und Details über die Statuen und Darstellungen in der Kirche, in der so manche humorvolle Deutung über die bewundernswerte barocke Ausstattung für Aufheiterung sorgte. Viele Schaulustige machten sich auf und stiegen der St.-Petrus-Kirche im wahrsten Sinne des Wortes auf das Dach. Hier war Trittsicherheit erforderlich, um in den Dachboden des Langhauses zu kommen. Das Dachgebälk sei eine architektonische Meisterleistung, erklärte Architekt Josef Böhm, der die Bauleitung für die Sanierung der Kirche innehatte. Er informierte mit einer Powerpoint-Präsentation über die die umfassenden Bautätigkeiten. Im 20-Minuten-Takt schlängelten sich ganze Scharen weiter über schmale Stiegen hinauf in die Glockenstube, wo sie von Kirchenpfleger Peter Böhm und Zimmerermeister Gerhard Lang erwartet wurden. Hier konnte man den neuen Glockenstuhl aus massivem Eichenholz in Augenschein nehmen. Der Festtag endete mit einer feierlichen Dankandacht mit Pfarrer Johannes Trollmann.

Bilder zur Jubiläumsfeier

No previous pageNo upper indexNo upper albumNo next page
IMG_5939.JPG IMG_5940.JPG IMG_5946.JPG IMG_5962.JPG IMG_5963.JPG IMG_5966.JPG IMG_5968.JPG IMG_5975.JPG IMG_5982.JPG IMG_5983.JPG IMG_5987.JPG IMG_5990.JPG IMG_5993.JPG IMG_5994.JPG IMG_5997.JPG IMG_6000.JPG IMG_6002.JPG IMG_6005.JPG IMG_6007.JPG IMG_6009.JPG IMG_6010.JPG IMG_6012.JPG IMG_6014.JPG IMG_6018.JPG IMG_6019.JPG IMG_6020.JPG IMG_6030.JPG IMG_6034.JPG IMG_6036.JPG IMG_6042.JPG IMG_6044.JPG IMG_6045.JPG IMG_6046.JPG IMG_6049.JPG IMG_6051.JPG IMG_6053.JPG IMG_6056.JPG IMG_6060.JPG IMG_6063.JPG IMG_6065.JPG IMG_6067.JPG IMG_6070.JPG IMG_6071.JPG IMG_6073.JPG IMG_6075.JPG IMG_6077.JPG IMG_6078.JPG IMG_6083.JPG IMG_6086.JPG IMG_6087.JPG IMG_6089.JPG IMG_6092.JPG IMG_6094.JPG IMG_6102.JPG IMG_6103.JPG IMG_6104.JPG IMG_6107.JPG IMG_6110.JPG IMG_6113.JPG IMG_6115.JPG IMG_6118.JPG IMG_6121.JPG IMG_6122.JPG IMG_6124.JPG IMG_6130.JPG IMG_6136.JPG IMG_6140.JPG IMG_6142.JPG IMG_6144.JPG IMG_6145.JPG IMG_6150.JPG IMG_6153.JPG IMG_6154.JPG IMG_6155.JPG IMG_6157.JPG IMG_6158.JPG IMG_6159.JPG IMG_6166.JPG IMG_6168.JPG IMG_6169.JPG IMG_6175.JPG IMG_6178.JPG IMG_6183.JPG IMG_6191.JPG IMG_6193.JPG IMG_6196.JPG IMG_6197.JPG IMG_6199.JPG IMG_6200.JPG IMG_6204.JPG IMG_6205.JPG IMG_6206.JPG IMG_6207.JPG IMG_6209.JPG IMG_6210.JPG IMG_6211.JPG IMG_6212.JPG IMG_6214.JPG IMG_6215.JPG IMG_6216.JPG IMG_6217.JPG IMG_6218.JPG IMG_6219.JPG IMG_6225.JPG IMG_6227.JPG IMG_6231.JPG IMG_6232.JPG IMG_6234.JPG IMG_6236.JPG IMG_6238.JPG IMG_6240.JPG IMG_6242.JPG IMG_6244.JPG IMG_6247.JPG IMG_6249.JPG IMG_6256.JPG IMG_6259.JPG IMG_6261.JPG IMG_6264.JPG IMG_6266.JPG IMG_6269.JPG IMG_6271.JPG IMG_6272.JPG IMG_6273.JPG IMG_6274.JPG IMG_6278.JPG IMG_6279.JPG IMG_6282.JPG