Das Bockbierfest der Bergschützen

Das Bockbier, das für viele Brauer als Krönung der Braukunst gesehen wird, geht auf eine lange Tradition zurück.

Da "Flüssiges das Fasten nicht bricht" war früher - bei den bayerischen München - der Fastentrunk mit dem kräfiten Malzgehalt eine feste Mahlzeit . In der heutigen Zeit hat sich das Bild gewandelt. In der Fastenzeit, also der Zeit zwischen dem Aschermittwoch und Ostern, wird von vielen Brauereien dieses süffige und vor allem starke Bier gebraut, das dann in zahlreichen Bockbier- und Stackbierfesten zum Ausschank kommt.

Die Bergschützen feiern ihr Bockbierfest in dieser "5. Jahreszeit". Ein umfangreiches und geselliges Abendprogramm sorgt jedes Jahr für gute Unterhaltung. So werden die Preise vom Preis- und Königschießen, das um die Jahreswende stattfand, an Ihre Gewinner übergeben und die heiß begehrten Scheiben an die besten "Blattl - Schützen". Jeder der, der am Strohpatschießen teilgenommen hat, bringt an diesem Abend ein "Strohpäckchen" mit,  die auf einen Platz an der Bühne aufgetürmt werden. In diesem Strohpäckchen ist ein Gegenstand, ein Gutschein oder vieles mehr im Wert von 10 € eingewickelt. Nacheinander werden anschließend die Platzierten vorgelesen, die dann wieder eines der Päckchen nehmen und aufschneiden lassen.

Bockbiefest 2015

Ramona Nieberler zweifache Scheibengewinnerin beim Strohpatschießen
Bergschützen feierten Bockbierfest auf`m Berg


Kaldorf (rra) Die Bergschützen feierten am vergangenen Samstag das traditionelle Bockbierfest auf`m Berg. Schützenmeister Alfred Regler konnte zahlreiche Gäste zu diesem Abend begrüßen. Insgesamt 65 Schützen nahmen am diesjährigen Strohpatschießen teil.
Ramona Nieberler gewann die Damenscheibe und Strohpatscheibe. Vier Schießtage standen den Teilnehmern zur Verfügung um den besten Schuss auf die Scheiben abzugeben. Ein Damenschießtag mit Kaffee und Kuchen konnte von den Mädchen und Damen genutzt werden. Kinder bis 12 Jahren hatten die Möglichkeit mit dem Laserlichtgewehr sich zu messen und die Senioren durften mit dem Aufgelegt Schießen teilzunehmen.
Schützenmeister Regler dankte den Aufsichten mit der Sportleitung Markus Regler und Damenleitung Sonja Bittl für die Durchführung des Schießens und die Unterstützung der Vereinswirtsfamilie Nieberler an den Schießtagen. Ebenso dankte er an diesem Abend auch den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Martina Zeidler und Jörg Eder für die Tätigkeit im Verein.

Die Verleihung der Ehrenscheiben führte der Schützenmeister zusammen mit Stellvertreter Michael Scheurer durch.

Johann Eder spendete anlässlich seines runden Geburtstages eine Ehrenscheibe, mit einem 60,5 Teiler gab Konrad Meyer den treffsichersten Schuss ab. Xaver Ernst gab ebenfalls zum Geburtstag eine handbemalte Steinscheibe, Isabell Scheurer sicherte sich diese Scheibe mit einem 70.2 Teiler. Die diesjährige Bürgerscheibe, gegeben von Johann Hirschbeck zum Geburtstag, konnte Rupert Schneider mit einem 216,1 Teiler erringen. Steffi und Peter Geyer spendeten zu diesem Schießen eine Kindstaufscheibe. Simon Stahr durfte die Scheibe mit einem 85 Teiler mit nach Hause nehmen. Ebenfalls eine Kindstaufscheibe gaben Melanie und Thomas Regler, den besten Tiefschuss brachte Florian Schmidt mit einem 65,0 Teiler auf die Scheibe. Der diesjährige Partnerpreis ging an Melanie und Markus Regler, gefolgt von Julia Geyer und Andreas Schmidt. Vereinswirtin Irmgard Nieberler stellte die diesjährige Damenscheibe zur Verfügung, Wie auch in den letzten Jahren bekommen die 1.-3. platzierten Damen einen Blumenstrauß, Damenleiterin Sonja Bittl erreichte den dritten Platz, Amelie Thirion den zweiten Platz und Ramona Nieberler errang mit einem 123,9 Teiler die Scheibe. Die diesjährige Strohpatscheibe, gestiftet von Franz Plapperer, ging ebenfalls an Ramona Nieberler mit einem 9,8 Teiler, gefolgt von Markus Bittl 51,2 Ringe, Jürgen Regler 30,8 Teiler. Markus Regler 51,0 Ringe, Helmut Öchsel 31,0 Teiler, Sonja Bittl 50,7 Ringe, Regina Miehling 46,9 Teiler, Jörg Eder 50,7 Ringe, Alfred Regler 48,1 Teiler und Eva-Maria Regler 50,5 Ringe.

Der Höhepunkt des Abend war die Sketcheinlage der Schützenjugend, unter Leitung von Sonja Bittl , führten sie den Sketch " Die Hofübergabe" auf. Viel Applaus gab es von den Besuchern für die lustige und einfallsreiche Darbietung.

Der Abend wurde begleitet von der Blaskapelle Petersbuch begleitet. Schützenmeister Regler lud noch alle Besucher zum Gau- und Jubiläumschießen in Erkertshofen ein.

Fotos zum Bockbierfest 2015

No previous pageNo upper indexNo upper albumNo next page
Bockbierfest_2015-01.jpg